Macholdt - der Verlag

Im Sturm der Zeiten

Im Sturm der Zeiten

7,80

Dies ist die bewegende Lebensgeschichte einer starken Frau, die in den stürmischen Zeiten des 20. Jahrhunderts in Hessen und Thüringen lebte. 

Luise wuchs als Kind in der einsamen Wiesenmühle im Kreis einer großen Familie glücklich und sehr naturverbunden auf. Doch als der Krieg kam, mussten die Brüder an die Front und die jungen Mädchen sich um Haus, Hof und Mühle kümmern. Die schwere Arbeit und die Verantwortung wurden Schwester Käthchen bald zu viel und Luise ergriff die Initiative, sie führte fortan mit viel Einsatz und Organisationstalent den Betrieb.  

Nach Kriegsende kehrten die Brüder heim und es wurde bald zu eng in der Mühle. Man schickte Luise kurzerhand mit ihrer jüngeren Schwester zur Großmutter in die kleine thüringische Stadt Bergfeld. Trotzig und erbittert nahm sie ihr Schicksal an und nicht nur Abschied von der Heimat, sondern auch von ihrer ersten Liebe. 

In Bergfeld fand Luise in dem jungen Fleischermeister Hermann Grothe den Mann fürs Leben. Nach der Hochzeit verlebte das Paar einige glückliche Jahre, bevor die Inflation sie an den Rand des Ruins brachte. 

Im Aufschwung der dreißiger Jahre entwickelte sich dann das Geschäft zu einem angesehenen Betrieb, bis der 2. Weltkrieg alles zunichte machte. Wieder standen die Grothes vor dem Aus. …

Luise – einst hat sie von einem behüteten ruhigen Leben geträumt, aber die Stürme ihrer Zeit zwangen sie immer wieder an vorderster Front zu stehen. Sie gab niemals auf und schaffte es mit eiserner Energie und zähem Fleiß immer wieder, sich aus scheinbar ausweglosen Situationen hochzuarbeiten oder neu zu beginnen.

13 vorrätig

Artikelnummer: ISBN 978-3-946031-09-3 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Die Septembersonne schickt ihre letzten Strahlen hinüber zum Spießberg. Unter der uralten Eiche dort sitzt eine alte Frau in einfacher, aber solider Trauerkleidung. Ihre hoch gewachsene, noch immer aufrechte Erscheinung lässt Energie und Selbstbeherrschung ahnen. Über dem von vielen Fältchen durchzogenem Gesicht liegt ein herber Zug der Enttäuschung. Weiches, silbergraues Haar, das im Nacken zu einem Knoten aufgesteckt ist, umspielt in leichten Wellen die hohe, vom Alter gezeichnete Stirn. In wehmütigem Staunen wandern ihre großen braunen Augen über das Tal, das von den Industrieanlagen der Stadt fast ausgefüllt wird.

Wie hat sie sich hierher gesehnt, durch viele lange Jahre, in denen die hessische Heimat so nah und doch so unerreichbar fern jenseits der deutsch-deutschen Grenze lag.

Durch ihre Träume war immer wieder dieses Tal gegeistert, weit und still und inmitten saftiger Wiesen allein und stolz die Wiesenmühle, in der sie aufgewachsen war.

Nun ist sie hier und alles ist so anders. Niemand kennt noch die Luise Triesen von damals. In eine laute, fremde Stadt hat sich das beschauliche Städtchen Bobrach verwandelt. Über unbekannte Straßen ist Luise hinauf zum Spießberg gestiegen, wo sie die Eiche entdeckte mit der Bank darunter, auf der sie als Kind so oft gesessen hatte.

Wie ein Freund aus vergangenen Zeiten scheint ihr der alte Baum. Sie lehnt den grauen Kopf an den knorrigen Stamm und seufzt. Nichts ist mehr wie früher. Die Mühle gibt es nicht mehr, die Wiesen wurden längst vom Häusermeer geschluckt. Es ist kaum noch etwas da, was an früher erinnert.

Langsam steigt die Dämmerung herauf. Die Stadt verschwimmt im herbstlichen Dunst. Sinnend blickt Luise zu den Bergen hinüber und aus dem Dämmern steigen die Bilder der Vergangenheit.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.220 kg
Größe 21 x 14.8 x 0.80 cm
Autor

Helmi Vogel

Cover

Softcover

Format

DIN A5

Seitenzahl

124

ISBN

978-3-946031-09-3

Preis

7,80 €

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Im Sturm der Zeiten“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyrights © 2018 Macholdt - Der Verlag // KodeForest. All rights reserved